Das Netzwerk der Deutschen Rheuma-Liga

Eine starke Gemeinschaft
– das ist die Deutsche Rheuma-Liga mit mehr als 260.000 Mitgliedern. Das Netz der örtlichen Gruppen und Verbände zieht sich von Ost nach West und von Nord nach Süd. Damit verfügen rheumakranke Menschen in Deutschland über den größten Selbsthilfeverband im Gesundheitsbereich. Viele tausend ehrenamtliche Mitstreiter in über 800 Gruppen beraten Neuerkrankte und organisieren die Verbandsarbeit. Dabei werden sie von einer vergleichbar kleinen Zahl hauptamtlicher Kräfte unterstützt.

Einheit trotz Vielfalt
– so heißt die Devise in der Deutschen Rheuma-Liga, denn es gibt eine Vielzahl rheumatischer Erkrankungen. Ob Arthrose, entzündliche Erkrankungen, Fibromyalgie, Rheuma bei Kindern oder eher seltenere Erkrankungsformen, die Deutsche Rheuma-Liga ist für alle da. Betroffene mit Morbus Bechterew, Lupus Erythematodes und Sklerodermie sind mit eigenen Verbänden unter dem Dach der Deutschen Rheuma-Liga organisiert.

Politisches Engagement
– ist ganz wichtig, damit chronisch Kranke nicht ins gesellschaftliche und politische Abseits geraten. Deswegen setzt sich die Deutsche Rheuma-Liga für die Belange rheumakranker Menschen auf allen Ebenen ein. Ziel ist die bestmögliche medizinische Versorgung und soziale Unterstützung.

Deutsche Rheuma-Liga
Bundesverband e.V.
Maximilianstr. 14
53111Bonn
Tel. 0228 – 76 60 60
Fax 0228 – 76 606 – 20

Email: bv(at)rheuma-liga.de