Ministerien, Behörden, Gesetzestexte

  • Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen (www.behindertenbeauftragter.de)
    Hier finden Sie sämtliche Informationen zur Behindertenpolitik der Bundesrepublik Deutschland
  • Bundesagentur für Arbeit (www.arbeitsagentur.de)
    Auf diesem Portal sind alle Angebote der Bundesagentur für Arbeit zur Unterstützung und Gestaltung des beruflichen Eingliederungsmanagements aufgeführt.
  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales (www.bmas.de)
    Jobs ohne Barrieren (hier klicken)
    Das Bundesministerium stellt hier eine Übersicht der Angebote zur beruflichen Eingliederung in Deutschland bereit.
  • Bundesministerium für Gesundheit (www.bmg.bund.de)
    Auf den Seiten des Gesundheitsministeriums finden Sie sämtliche Informationen zur Gesundheitspolitik der Bundesrepublik Deutschland.
  • Sozialgesetzbuch online (www.sozialgesetzbuch.de)
    Hier finden Sie die Gesetzestexte des Sozialgesetzbuchs als Online-Version. Siehe insbesondere Sozialgesetzbuch IX „Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen“.

Organisationen und Verbände

  • Arbeitsgemeinschaft Deutscher Berufsförderungswerke (www.arge-bfw.de)
    Auf diesen Seiten erhalten Sie einen Überblick über die Unterstützung der Berufsförderungswerke in Beratung, Diagnostik, Qualifizierung und Integration.
  • Arbeitsgemeinschaft Regionaler Kooperativer Rheumazentren (www.dgrh.de/rheumazentren.html)
    Die Arbeitsgemeinschaft (AGRZ) in der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie bündelt auf regionaler Ebene die Kompetenz der Spezialisten auf dem Gebiet der Rheumatologie. Sämtliche Informationen über Fortbildungsveranstaltungen, ärztliche Qualitätszirkel, Patientenschulungsprogramme etc. finden Sie hier.
  • Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (www.bar-frankfurt.de)
    Dieses Forum bietet Raum für einen träger-, einrichtungs- und berufsübergreifenden Meinungs-, Erfahrungs- und Informationsaustausch.
  • Das Deutsche Rheumahaus (www.rheumanet.org)
    Im Rheumahaus haben sich Universitätskliniken, das Deutsche Rheuma-forschungszentrum und die Arbeitsgemeinschaft regionaler kooperativer Rheumazentren zusammen geschlossen. Hier finden Sie ausführliche Informationen rund um das Thema Rheuma.
  • Der Rheumawegweiser (http://dgrh.de/rheuma-wegweiser.html)
    Der Rheuma-Wegweiser unterstützt Sie auf der Suche nach unabhängigen und aus wissenschaftlicher Sicht empfehlenswerten Internetseiten zum Thema Rheuma.
  • Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie (www.dgrh.de)
    Die gemeinnützige, medizinische Fachgesellschaft informiert auf Ihrer Website über die wissenschaftliche Entwicklung der Rheumatologie in Deutschland.
  • Deutsche Rheuma-Liga (www.rheuma-liga.de)
    Die Selbsthilfeorganisation unterstützt von Rheuma betroffene Menschen und fördert beispielsweise durch den Welt-Rheuma-Tag das öffentliche Bewusstsein für Rheuma.
  • Deutsches Rheuma-Forschungszentrum (www.drfz.de)
    Das Institut gehört zu den international führenden Zentren zur Erforschung rheumatischer Erkrankungen.
  • Sozialverband Deutschland (www.sovd.de)
    Der Verband setzt sich als sozialpolitische Interessenvertretung u. a. für die Rechte Behinderter Menschen ein und bietet Sozial- und Patientenberatungen an. Er kooperiert dabei eng mit Arbeitgebern.
  • Sozialverband VdK Deutschland (“www.vdk.de)
    Der Verband vertritt die Interessen von Behinderten, chronisch Kranken, Patienten sowie alten Menschen gegenüber Politik und Sozialgerichten. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales engagiert sich der VdK beispielsweise für die Initiative „Job – Jobs ohne Barrieren“ (www.jobsohnebarrieren.de). Mit Informations- und Schulungsangeboten unterstützt der VdK Arbeitgeber und Personalverantwortliche beim Eingliederungsmanagement.
  • Verband deutscher Betriebs- und Werksärzte/Berufsverband deutscher Arbeitsmediziner (www.vdbw.de)
    Der Berufsverband Deutscher Arbeitsmediziner vertritt seit über 50 Jahren die Interessen seiner rund 3.300 ärztlichen Mitglieder im gesamten Bundesgebiet. Er fördert u. a. die Qualität der arbeitsmedizinischen Betreuung und gestaltet arbeitsmedizinische Programme mit.

Initiativen und Netzwerke

  • Fit for Work Europe ist eine europaweite Initiative die sich für die Zusammenarbeit von Fachkräften des Gesundheitswesens, politischen Entscheidungsträgern und Patienten zur Verbesserung der Qualität des Arbeitslebens für Menschen mit Erkrankungen des Bewegungsapparates engagiert. (www.fitforworkeurope.eu oder direkt zum Blog blog.fitforworkeurope.eu)
  • Initiative Neue Qualität der Arbeit (www.inqa.de)
    Die Gemeinschaftsinitiative aus Bund, Ländern, Sozialpartnern, Sozialversicherungsträgern, Stiftungen und Unternehmen bietet Informationen und Anregungen zum beruflichen Eingliederungsmanagement.
  • Rehadat: Informationssystem zur beruflichen Rehabilitation (www.rehadat.de)
    Diese Datenbank stellt Informationen und Praxisbeispiele zu den Themen Integration und Beruf bereit.
  • Wegweiser Arbeitsfähigkeit (www.wegweiser-arbeitsfaehigkeit.de)
    Ein praxisorientiertes Informationsangebot für den Erhalt bzw. die Wiederherstellung der Arbeits- und Erwerbsfähigkeit